HTW Berlin » Fachbereich Gestaltung

Zentrum Industriekultur

Georg-Agricola-Gesellschaft GAG

Tableauansicht Listenansicht
Die nationale Wissenschaftsorganisation Georg-Agricola-Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur e.V. (GAG) nahm vor wenigen Jahren die Industriekultur neu in ihr Programm mit auf. Sie will in den nächsten Jahren auch den Generationenwechsel verstärkt fördern und vergibt u.a. Preise für den akademischen Nachwuchs.

Die Vernetzung der zahlreichen Industriekultur-Initiativen in Deutschland auf nationaler Ebene ist ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit der GAG. Als regionale Drehscheibe für die Berliner Initiativen freut sich das BZI über mittlerweile mehrere Vor-Ort-Besuche zusammen mit GAG-Vertretern sowie einen gemeinsamen Workshop 2012. Wir wollen darüber den engagierten lokalen Akteuren zu mehr nationaler Aufmerksamkeit verhelfen.

An den Jahrestagungen der GAG nimmt das BZI teil, um sich fachlich auszutauschen. Auf der Jahrestagung 2012 in Berlin stellte das BZI in einem eigenen Vortrag seinen Ansatz zur Interpretation der "Elektropolis Berlin" und seine Netzwerkarbeit vor. Auch bei der Jahrestagung 2013 in Mannheim war das BZI vertreten und freute sich u.a. über den gelungenen Beitrag des mittlerweile verstorbenen Klaus Krämer, dem Vorsitzenden des Energie-Museums Berlin e.V. und BZI-Netzwerk-Partner.

Bei der Jahrestagung 2014 in Hattingen zum Thema "Industrielandschaften im Wandel" kommentierte das BZI den Vortrag "Berlin. Industriemetropole und urbanes Labor" seines Netzwerk-Partners Dr. Thorsten Dame.

Adresse

Geschäftsstelle
Kreuzerdriesch 69
52076 Aachen

Ansprechpartner

Dr. Norbert Gilson, Geschäftsführer
Kreuzerdriesch 69
D-52076 Aachen
Tel. / Fax: +49 (0) 241 - 15 69 04
Mail: gilson.histec[at]t-online.de
© 2009 – 2017 HTW Berlin