HTW Berlin » Fachbereich Gestaltung

Zentrum Industriekultur

M.A. Nina Lorkowski

M.A. Nina Lorkowski
Nina Lorkowski M.A. ist Doktorandin am Fachgebiet Technikgeschichte der TU München und Scholar in Residence am Deutschen Museum. Sie untersucht am Beispiel des Badezimmers die ineinandergreifenden Veränderungen von Infrastrukturen, technischen Geräten und Konsumverhalten, die dazu führten, dass der Privathaushalt im Laufe des 20. Jahrhunderts zu einem der größten Energieverbraucher aufstieg. Von 2009 bis 2012 war Nina Lorkowski wissenschaftliche Mitarbeiterin des BMBF-geförderten Forschungsprojektes "Objekte des Energiekonsums", einem Verbundprojekt des Deutschen Museums und der TU München.

Abstract "Die Elektrische Stadt: Technikutopie und Konsumalltag"

"Strom für Alle" versprach der Ausbau der Stromnetze und Kraftwerke spätestens seit den 1920er Jahren. Der Vortrag zeigt anhand einzelner Beispiele wie sich der Konsumalltag im Zuge der Elektrifizierung einer Großstadt wie Berlin veränderte. Dabei wird nicht allein die Frage nach der Veränderung der Lebenswelt durch Technik zu stellen sein, sondern auch danach, welche Rolle der private Konsum als Teil des großtechnischen Netzwerkes der Energieversorgung spielte.
© 2009 – 2017 HTW Berlin