HTW Berlin » Fachbereich Gestaltung

Zentrum Industriekultur

25.08.2012, 18:00-02:00   Lange Nacht der Museen

Am 25. August finden im Rahmen der "Langen Nacht der Museen" an verschiedenen Orten in Berlin Ausstellungen, Performances und Führungen zu Industriekultur statt.

Hier ein paar ausgewählte Tipps:

Schöneweide

Die Route 7 führt durch Schöneweide und verbindet z.B. den Industriesalon in Oberschöneweide mit dem NS-Zwangsarbeiterlager in Niederschöneweide. Beide erzählen vom Wandel der historischen AEG-Stadt: von der Industrie, den Arbeitern und von politischen Kontexten. Eine experimentelle Oper schließt das Programm.

Steglitz

Das Energie-Museum am Teltowkanal feiert 128 Jahre öffentliche Stromversorgung in Berlin und zeigt stündlich Filme über die Strominsel Westberlin. (Route 6)

Charlottenburg

Trotz des Siegeszuges der Elektrizität besitzt Berlin bis heute eine einmalige Dichte von Gaslaternen. Ab 21 Uhr gibt es Rundfahrten durch historische Lichtszenerien. (Route 3)

Lichtenberg

Das Museum Kesselhaus Herzberge auf dem historischen Krankenhausareal in Lichtenberg ist mit Führungen und Live-Musik aus den 1920er Jahren dabei.

Kreuzberg

Die Berliner Unterwelten sind im Gasometer und Bunker Fichtestraße aktiv. Hier wird das Notstromaggregat vorgeführt; um 24 Uhr gibt es eine Mitternachtsführung. (Route 5)

Tiergarten

Am Ausgangspunkt der Routen 1-6 gelegen zeigt das Musikinstrumenten-Museum neben akustischen und mechanischen auch elektrische und elektronische Instrumente.

Mitte

Das Museum für Kommunikation führt stündlich durch die Welt des Schwachstroms: Funk, Telefon, Computer... Im Kinderprogramm geht es u.a. um Elektro-Schrott. (Route 2)

Friedrichshain

Im Computerspielemuseum auf der Karl-Marx-Allee können Kult-Spiele gespielt und auch die Geschichte der "Stalinallee" interaktiv erkundet werden. (Route 2)

Das Gesamtprogramm für Berlin

© 2009 – 2017 HTW Berlin