HTW Berlin » Fachbereich Gestaltung

Zentrum Industriekultur

14.03.2013, 19:00   Vortrag: "Deindustrialisierung West"

1 Bild
Zwischen Glühkohle und Spotlight:
Deindustrialisierung West - Staatsindustrialisierung Ost

Referenten: Thomas Flierl und Joseph Hoppe
Kommentar: Hans-Hermann Albers
Moderation: Axel Klausmeier

Die Vortragsreihe "Teilung und Mauer - Stadtentwicklung im doppelten Berlin"

Berlin hat Vieles doppelt: Zoos, Opernhäuser und Kongresshallen sind die oft beschworenen Relikte der Teilung der Stadt. Doch auch bei vielen anderen städtebaulichen Entwicklungen hat es Parallelitäten und Gemeinsamkeiten gegeben - ungeachtet der konträren politischen Systeme und der in beiden Teilstädten gültigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Konstellationen.

Im geteilten Berlin folgte die Stadtentwicklung meist der politischen Logik der Systemkonkurrenz und der gegenseitigen Abgrenzung. Innerhalb der herrschenden Strukturen entstandene Handlungsspielräume wurden von Architekten, Planern und anderen Akteuren unterschiedlich genutzt. Parallel - aber oft auch höchst unterschiedlich - setzten sich international wirkende Einflüsse und zeitgeschichtliche Strömungen in beiden Teilstädten durch, etwa die Rehabilitierung der Stadtgeschichte und des industriellen Erbes sowie die Nutzung des öffentlichen Raumes als Ort für künstlerische Interventionen.

25 Jahre nach dem in beiden Stadthälften groß gefeierten 750. Stadtjubiläum wird die Vortragsreihe "Teilung und Mauer - Städtebauliche Entwicklung im doppelten Berlin" fortgesetzt, bei der zentrale Stadtentwicklungsprojekte aus der Epoche der Teilung mit Akteuren von damals analysiert und diskutiert sowie mit einem frischen Blick von heute kontrastiert werden.

Veranstalter, Ort und Programm

Im Rahmen der Vortragsreihe "Teilung und Mauer - Stadtentwicklung im doppelten Berlin" der Stiftung Berliner Mauer mit der TU Berlin und dem urbanophil e.V.. Im Besucherzentrum der Stiftung Berliner Mauer, Bernauer Str. 119, 13355 Berlin

Das Buch zur Veranstaltungsreihe

Im November 2014 erschien ein Buch, in dem die Stiftung Berliner Mauer alle Vorträge, die im Laufe des Jahres in dieser Reihe gehalten wurden, in überarbeiteter Fassung präsentiert: Klausmeyer / Schlusche (Hrsg.): Stadtentwicklung im doppelten Berlin - Zeitgenossenschaften und Erinnerungsorte (Berlin: Ch. Links Verlag).

Darin findet sich u.a. der Artikel von Joseph Hoppe und Nico Kupfer: "Der Niedergang der Elektropolis: Die Deindustrialisierung im Westen Berlins", von dem wir hier - mit Dank an die Herausgeber - eine Leseprobe zur Verfügung stellen:
© 2009 – 2017 HTW Berlin