Stadtentwicklung

Rote Liste

Bedrohte Kulturgüter in Berlin

Die »Rote Liste bedrohter Kulturgüter« ist eine offene Plattform der Initiative KulturerbeNetz.Berlin. Mit der Liste möchte das Netzwerk für den Erhalt bedrohter Bauten, Anlagen, materieller und immaterieller Kulturgüter werben. Sie soll Diskussionen anstoßen und zur Beteiligung anregen.

Industriegeschichte ist Kulturgeschichte

Zahlreiche der aufgelisteten Bauten sind Zeugnisse Berliner Industriegeschichte, weswegen sich das Berliner Zentrum Industriekultur (bzi) innerhalb des Netzwerks engagiert. Darunter sind solch beeindruckende Standorte wie der Flugplatz Johannisthal, die Lockschuppen in Pankow, der Flugplatz Staaken oder die Pulverfabrik in Spandau.

Ziel ist es, eine höhere Aufmerksamkeit für den Wert vernachlässigter Berliner Kulturgüter zu schaffen und deren Potenziale für die Stadtentwicklung aufzeigen. Ausgehend von einer interaktiven Karte gibt die Liste Aufschluss über die Geschichte, den Denkmalwert sowie den Status der Bedrohung.

Zur Roten Liste

Die »Rote Liste« als Kartenausschnitt. | © KulturerbeNetz.Berlin

Das Netzwerk

Das KulturerbeNetz.Berlin wurde 2017 ins Leben gerufen. Seitdem engagieren sich hier rund 30 Bürgerinitiativen, Vereine, Organisationen sowie Privatpersonen. Sie alle eint der Wunsch, Berlins Kulturerbe zu erhalten. Wichtig dabei ist der denkmalgerechte, nachhaltige und soziale Umgang mit dem Objekt.

Weitere Information zum KulturerbeNetz.Berlin finden Sie hier
http://www.kulturerbenetz.berlin/

Kontakt

Karsten Feucht

030 5019-3922
E-Mail