Newsletter

E-Mail*
Vorname
Nachname
Geschlecht männlich weiblich
News

Dokumentationszentrum NS-Zwansgarbeit ist neuer ERIH-Ankerpunkt

Das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit ist als Ankerpunkt in die Europäische Route der Industriekultur (European Route of Industrial Heritage/ERIH) aufgenommen worden. Neben dem Deutschen Technikmuseum ist das Dokumentationszentrum der zweite ERIH-Ankerpunkt der Route der Industriekultur Berlin und setzt mit der Thematisierung der NS-Zwangsarbeit neue Akzente im ERIH-Netzwerk.
Die derzeit 107 Ankerpunkte bilden das Rückgrat der Route der Industriekultur in Europa: Ihre herausragende historische und touristische Bedeutung macht sie zu Meilensteinen der europäischen Industriekultur. In diesem Kontext setzt das Dokumentationszentrum in Berlin-Schöneweide, das in einem fast vollständig erhaltenen NS-Zwangsarbeiterlager inmitten eines Wohnbezirks liegt, einen ganz eigenen Akzent.

more >>

Der Festakt fand am 14. Oktober im Beisein von statt. ERIH-Präsident Prof. Meinrad Maria Grewenig überreichte das Ankerpunktsignet an Dr. Christine Glauning im Beisein von Staatssekretär Dr. Torsten Wöhlert und von Gernot Klemm, stellv. Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Soziales und Jugend in Treptow-Köpenick,

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit
Britzer Straße 5
12439 Berlin


Flughafen Tempelhof: Europäisches Kulturerbe – Wert und Inwertsetzung

Siebtes Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft

18. Oktober 2019, 14 bis 19.30 Uhr

Quo vadis Tempelhof – Ikone der Berliner Industriekultur, markantes Zeugnis der Stadtgeschichte und Ort vielfältiger gesellschaftlicher Projektionen. Obwohl er seine ursprüngliche Funktion verloren hat, ist der Flughafen Tempelhof bis heute eine internationale Landmarke an der Schnittstelle von Metropolenentwicklung und Luftfahrtgeschichte.

more >>

Das siebte Forum für Industriekultur und Gesellschaft wird sich vor dem Hintergrund europäischer Resonanzen mit grundlegenden Fragen zu Tempelhof befassen.

Veranstaltungsort

Zentralflughafen Tempelhof
Ehemaliges Restaurant
Platz der Luftbrücke 5 | 12101 Berlin

Hinweis

Das diesjährige Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft findet im Anschluss an die ERIH Jahrestagung statt.

Anmeldung beendet

Die Veranstlatung ist ausgebucht.


ERIH Jahreskonferenz in Berlin

16. bis 18. Oktober 2019

Wir freuen uns, dass die diesjährige ERIH Jahreskonferenz im ERIH-Ankerpunkt Deutsches Technikmuseum stattfindet. Zum Thema „Industrial heritage tourism – It's all in the mix“ diskutieren die Tagungsgäste erfolgreiches Industriekultur-Marketing in Kombination mit anderen touristischen Angeboten.

Eine Anmeldung ist noch bis zum 17. September möglich.
Die Konferenz- und Vortragssprache ist Englisch.

more >>

16. bis 18. Oktober 2019

Veranstaltungsort:
Deutsches Technikmuseum
Kommunikationsraum
Trebbiner Str. 9 | 10963 Berlin

Programm der ERIH Jahrestagung


Erbe Industriekultur! Chancen durch Vermittlung

Tagung im Deutschen Technikmuseum mit Pre-Conference-Tour am 7. und 8. November 2019

Augen auf! Industriekultur – ob Spurensuche in der Stadt, Leuchtmittel im Eigenbau, Gespräche mit Zeitzeug*innen oder künstlerische Interventionen – es gibt viele Formate, um technische, wirtschaftliche und soziale Facetten industriellen Erbes an Kinder und Jugendliche zu vermitteln.

Wir laden alle Projektpartner*innen und Interessierten ein, während der Pre-Conference-Tour am 7. November einige ausgewählte Vermittlungsformate vor Ort kennenzulernen und auszuprobieren. Am 8. November blicken wir zurück auf zwei intensive Projektjahre „Das Erbe der Industriekultur. Innovative Vermittlungsformate für Kinder und Jugendliche“ im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres Sharing Heritage. Die projektbegleitende Evaluation und der kollegiale Blick von außen bieten ebenso wie die Perspektive von Lehrkräften Anlass zur Reflektion. Der Austausch über eigene Erfahrungen und über anstehende Herausforderungen bietet Impulse für die eigene Arbeit, die Fortsetzung des Programms für Schülerinnen und Schüler, die Entwicklungen neuer Formate und weitere gemeinsame Aktivitäten.

more >>

Donnerstag, 7. November 2019 | 10:30–18:00 Uhr
Pre-Conference-Tour zu Vermittlungsformaten vor Ort

Wir starten mit einer Rallye durch Oberschöneweide, lernen anschließend Vermittlungsformate zum aktiv forschenden Lernen des Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit kennen und werden am Nachmittag mit den kleinen baumeistern zu Forschungsreisenden auf dem Pfefferberg und im AEDES Architekturforum.

An- und Abreise der Teilnehmer*innen erfolgt selbstständig, wir bewegen uns mit dem Öffentlichen Nahverkehr durch den Tag.


Freitag, 8. November 2019 | 9:15–19:30 Uhr
Tagung im Deutschen Technikmuseum

Wir blicken zurück auf zwei intensive Projektjahre „Das Erbe der Industriekultur. Innovative Vermittlungsformate für Kinder und Jugendliche“ im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres Sharing Heritage. Die projektbegleitende Evaluation und der kollegiale Blick von außen bieten ebenso wie die Perspektive von Lehrkräften Anlass zur Reflektion. Der Austausch über eigene Erfahrungen und über anstehende Herausforderungen bietet Impulse für die eigene Arbeit, die Fortsetzung des Programms für Schülerinnen und Schüler, die Entwicklungen neuer Formate und weitere gemeinsame Aktivitäten.

Die Grafikerin Johanna Benz wird den Tag mittels „graphic recording“ visuell kommentieren.

Die Tagung ist Teil des Europäischen Kulturerbeprojektes "Sharing Heritage" und kostenfrei.

Anmeldungen bis zum 28. Oktober 2019.


Veranstaltungsort

Deutsches Technikmuseum | Kommunikationsraum 3. OG |
Trebbiner Str. 9 | 10963 Berlin

Programm
Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos.
Zur Anmeldung


Newsletter

Einmal im Quartal informiert das Berliner Zentrum Industriekultur zu Veranstaltungen, Angeboten unserer Partner, Literatur-Tipps und andere Themen rund um die Berliner Industriekultur.

more >>

Über den folgenden Link können Sie sich für den Newsletter des bzi anmelden:

Hier können Sie vergangene Ausgaben unseres Newsletters online lesen.

Sie denken, dass Ihre Veranstaltung o.ä. thematisch zu unserem Newsletter passt? Dann schreiben Sie uns. Wir freuen uns über Vorschläge, Anregungen und Verbesserungsvorschläge.



social media

Partner und Förderer