Dampflok fährt aus dem Lokschuppen im Bahnbetriebswerk Schöneweide
Mehrere Dampfloks im Rundlokschuppen
Rundlokschuppen im Bahnbetriebswerk Schöneweide
i

Erbaut
1902 - 1906, 1923

Bauherr
Deutsche Reichsbahn

Früher
Bahnbetriebswerk

Heute
Historische Fahrzeugsammlung, Veranstaltungsort

Eine Dampflok fährt aus dem Lokschuppen im Bahnbetriebswerk Schöneweide. | © Dampflokfreunde Berlin e.V., Foto: Ronald Ramsch
Adresse

Bahnbetriebswerk Schöneweide
Landfliegerstraße 1
12487 Berlin

Kontakt

Tel.: 030/67 89 73 40
www.dampflokfreunde-berlin.de

Industriekultur erleben

Geheimtipps

Best of

Transport und Verkehr

Bahnbetriebswerk Schöneweide

Berlin macht Dampf

Mit der fortschreitenden Industrialisierung Ende des 19. Jahrhunderts vervielfacht sich der Zugverkehr entlang der Strecke Berlin-Cottbus innerhalb weniger Jahre. Daher entsteht ab 1902 das Bahnbetriebswerk Schöneweide mit Ringlokschuppen, Wasserturm und Verwaltungsgebäuden. Aufgrund des anhaltenden Wachstums und der Einführung neuer Technologien werden die Gebäude und das Gelände kontinuierlich erweitert. Trotz kleinerer Schäden im Zweiten Weltkrieg ist das Werk bis 1994 durchgehend in Betrieb.

Schon vor der endgültigen Schließung beginnen die Dampflokfreunde Berlin mit der Nutzung des Geländes als Standort für ihre historische Lok-Sammlung. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich nicht nur um die Erhaltung der Züge, sondern auch um die historischen Bauten.

Unter dem Motto „Berlin macht Dampf“ bietet der Verein Dampflokfreunde Berlin e. V.  Rundfahrten durch Berlin und Tagesausflüge ins Umland an. In den Wagen der historischen Dampfzüge erleben die Fahrgäste den nostalgischen Charme früherer Zeiten. Zweimal jährlich laden die Dampflokfreunde zu einem Fest in das denkmalgeschützte Bahnbetriebswerk Schöneweide ein. Für individuelle Führungen im Bahnbetriebswerk wenden Sie sich an den Verein.