Tag des offenen Denkmals

Hier sehen Sie unsere Veranstaltung zum Tag des offenen Denkmals 2021 in der KulturBrauerei in Prenzlauer Berg.

Am Tag des offenen Denkmals findet auch das Tanzevent ERIH WORK it OUT statt. | © ERIH, Lea Gleisberg

Sinnlich & Sinnvoll – so lautete das Motto zum Tag des offenen Denkmals 2021 in Berlin. Besucherinnen und Besucher konnten die Baudenkmäler, die geschützten Architekturen und Gebäudeensembles dieser Stadt wieder mit allen Sinnen erleben. Der Geruch von Holz im Gebälk, die Kühle eines Gewölbekellers oder der Klang einer Turmuhr – ein Wochenende lang öffneten sich zahlreiche Denkmäler – auch solche, die sonst für die Öffentlichkeit verschlossen sind.

Drei neue Fahrradrouten der Industriekultur Berlin
Anlässlich des Denkmalwochenendes hat das Berliner Zentrum Industriekultur drei neue Fahrradrouten vorgestellt. Die Route »Innovation und Eleganz« führte u. a. durch Kreuzberg, Charlottenburg und Mitte. Auf der Route »Produktion und Munition« entdeckten die interessierten Radfahrerinnen und Radfahrer die Industriekultur in Spandau. Und die Route »Wasser und Strom« führte vom Treptower Park nach Oberschöneweide.

bzi-Infostand in der KulturBrauerei
Das Berliner Zentrum Industriekultur war mit einem Infostand in der KulturBrauerei vertreten. Hier konnten sich die Besucherinnen und Besucher rund um die Berliner Industriekultur und -geschichte informieren.

WORK it OUT – das Tanz-Event an Orten der Industriekultur
Zeitgleich fand dieses Jahr in der KulturBrauerei ein besonderes Event statt. Bei WORK it OUT tanzten europaweit hunderte Gruppen an den Orten der Industriekultur, z.B. unter Fördertürmen, in Maschinenhallen oder vor Giganten der Technikgeschichte.

Die European Route of Industrial Heritage (ERIH) veranstaltet das Tanz-Event jedes Jahr und übertrug dieses Jahr live aus der KulturBrauerei. Der Aktionstag fand zeitgleich in den sozialen Medien unter dem Hashtag #erihworkitout statt.

Mehr Informationen zu ERIH

Newsletter